Dr. Manuela Lenzen
Wissenschaftsjournalistin

Evolution - Kognition - Künstliche Intelligenz  
 

 
 

 

| Home | | Artikel | | Bücher | | Buchbeiträge | | Interviews | | Rezensionen | | Moderation | | Über mich | | Impressum |
Manuela Lenzen

Ich bin freie Wissenschaftsjournalistin, promovierte Philosophin und schreibe über Themen an den Grenzen von Naturwissenschaften und Philosophie.

I am a freelance science writer and my topics include evolution, cognition, and artificial intelligence.

Kontakt: manuela.lenzen[at]gmx.de

JBS_logo_WEB_ROT_jb

Neu

  • Das Paarungsverhalten von Robotern
    Die Künstliche-Intelligenz-Forschung baut fortpflanzungsfähige Automaten nach Anleitung der Evolutionstheorie
    FAZ, 4. Januar 2017
     
  • Nicht mal eben nebenbei: Medizin trifft Mathematik
    Interview mit der Humangenetikerin Dr. Barbara Klink über Mathematik in der Krebstherapie und die Chancen und Probleme der interdisziplinären Arbeit
    ZiF-Mitteilungen 1 / 2017
     
  • Tiere sehen dich an
    Richard David Precht plädiert in “Tiere denken” für den Faktor Sensibilität.
    Rezension zu: Richard David Precht: TIere Denken. Vom Recht der Tiere und den Grenzen des Menschen. Goldmann, 2016
    Philosophie Magazin 2 / 2017 
     
  • Unsere Erinnerungen spielen nach ihren eigenen Regeln
    Was sich heute über Erinnerung sagen lässt. Rezension zu: Douwe Draaisma, Halbe Wahrheiten. Vom seltsamen Eigenleben unserer Erinnerungen, Berlin 2016 und Julia Shaw, Das trügerische Gedächtnis. Wie unser Gehirn Erinnerungen fälscht. München 2016
    FAZ, 25.11.2016 
     
  • Menschen verbessern
    Rezension zu: Stefan Lorenz Sorgner: Transhumanismus. “Die gefährlichste Idee der Welt?”, Herder 2016
    Philosophie Magazin 1 / 2017
     
  • Hirn unter Strom
    Die Elektrotherapie erlebt einen Boom. Mit Impulsen ins Gehirn wollen Forscher so unterschiedliche Erkrankungen wie Depressionen, Psychosen oder chronischen Schmerz therapieren, aber auch Lernschwierigkeiten und Müdigkeit. Aber ohne Risiken?
    Psychologie Heute 12 / 2016
     
  • Ich denke, also mache ich Voraussagen
    Eine neue Theorie der Kognition beschreibt unser mentales Leben als ständigen Strom von Voraussagen und Fehlerkorrekturen: Predictive Coding
    NZZ, 27. Oktober 2016